Landeseiten

Besucherempfang und Call-to-Action

Da die Mehrheit Ihrer Besucher über Google auf Ihre Seite zugreift, landen sie meist auf einer Unterseite Ihrer Homepage. Ihr Leser schlägt Ihren Webauftritt sozusagen nicht auf „Seite 1“, sondern „irgendwo in der Mitte“ auf. Wo genau, können Sie durch Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) und Werbung (Bannerwerbung oder Search Engine Marketing, SEM, wie z.B. Google AdWords) beeinflussen. Richten Sie Landeseiten ein, um den Besucherstrom gezielt zu steuern. Einen guten Überblick zum Thema finden Sie im Blog Six Revisions http://sixrevisions.com/content-strategy/designing-landing-pages/. Die Internetmarketing-Agentur HubSpot hat dem Thema ein ganzes Ebook gewidmet: http://www.hubspot.com/marketing-ebook/free-ebook-optimizing-landing-pages/.

  • Das Gesuchte auf einen Blick

    Landeseiten (landing pages) sind inhaltlich jeweils auf ein bestimmtes Thema konzentriert. Ihr Inhalt besteht aus einem knappen Einleitungstext, Social Media Buttons, Links zu weiterführenden Artikeln auf Ihrer Seite und einer Einladung, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen bzw. ein Produkt zu kaufen, sog. Call-to-Action. Landeseiten sind der Trichter, durch den Suchanfragen und Besucher gefiltert und auf relevante Inhalte geleitet werden.

    Richten Sie für Suchbegriffe, die Sie besetzen wollen (Keywords), d.h. jedes Rechtsgebiet (z.B. ihre-kanzlei.de / Mieterecht), jeden Sachverhalt (z.B. ihre-kanzlei.de / Nebenkosten), und jeden Gegner (z.B. ihre-kanzlei.de / Stadtwerke_Berlin), Landeseiten ein.

  • AdWords vs. SEO-Landeseite

    Inhalt und Zielsetzung einer Landeseite sind abhängig davon, über welchen Kanal Ihre Besucher auf die Landeseite kommen und auf welcher Stufe des Entscheidungsprozesses sie sich befinden. Als Beispiel stellen wir hier eine AdWords- (für bezahlte Werbung) und eine SEO-Landeseite (für organische Ergebnisse) vor.

    Die AdWords-Landeseite dient der Konversion von Besuchern zu Mandanten (Erwerb einer Online-Rechtsberatung) für ein bestimmtes Thema (“Arbeitszeugnis prüfen” in Kombination mit “Rechtsanwalt” und “Hannover”). Deshalb steht hier als Adressat der Nutzer und als Inhalt die Leistung im Vordergrund. Der Fokus liegt auf einem einzigen Produkt, die zur Auswahl stehenden Möglichkeiten dürfen nicht zueinander in Konkurrenz stehen. Seitenbesucher haben lediglich die Auswahl zwischen einer kurzen (“Jetzt kaufen”) oder einer langen Route (kostenlose Hotline, Terminvereinbarung), die aber alle zum selben Ziel führen.

    Die SEO-Landeseite dient dazu, den Nutzerstrom (Traffic) von Besuchern und vor allem potentiellen Mandanten auf Ihre Seite zu lenken. Sie gewährleistet, dass Sie bei bestimmten Keywords in den organischen Ergebnissen gefunden werden. Die SEO-Landeseite muss daher mit guten und einzigartigen Inhalten, die speziell für diese Seite angefertigt wurden, (Unique Content, http://de.wikipedia.org/wiki/ Unique_Content) ausgestattet sein. Da diese Seite den ersten Kontakt zwischen Ihnen und einem potentiellen Mandanten darstellt, stehen Expertenwissen und Auswahl im Vordergrund. Setzen Sie nur dezente Call-to-Action-Elemente ein.

  • Beispiel: AdWords-Landeseite

    landeseite

  • Beispiel: SEO-Landeseite

    seo

Comments are closed.

Erfahrungen & Bewertungen zu Daniel Levelev

Angebot & Beratung
0221 6777 4734 team-levelev
Möchten Sie mehr Mandate, mehr Effizienz & weniger Kosten für Ihre Kanzlei? Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne.

Daniel Levelev, Mag. iur Geschäftsführer

BERATUNG
EMAIL