Home » Warum Online-Marketing für Rechtsanwälte? » So finden Mandanten einen Anwalt

So finden Mandanten einen Anwalt

Wie kommen Ihre Mandate zustande? Möchten Sie Ihren Mandantenkreis erweitern, sich auf bestimmte Gebiete spezialisieren oder bundesweit akquirieren? Das Internet bietet Anwälten eine Reihe von Möglichkeiten.

  • So finden Mandanten einen Anwalt

    Wie kommen Ihre Mandate zustande? Möchten Sie Ihren Mandantenkreis erweitern, sich auf bestimmte Gebiete spezialisieren oder bundesweit akquirieren? Das Internet bietet Anwälten eine Reihe von Möglichkeiten.

    • Empfehlung

      Wichtigster Akquisekanal ist das persönliche Netzwerk. Laut einer Studie des Soldan Institut für Anwaltmanagement e.V. von 20081 spielten für über die Hälfte der befragten Mandanten Weiterempfehlung und persönliche Bekanntschaft eine Rolle (Mehrfachnennungen waren möglich). Bedenkt man, dass ein Mandant sich – ohne Erfolgsgarantie – auf seinen Anwalt verlassen muss, folgt daraus: Entscheidendes Kriterium für die Vergabe eines Mandates ist Vertrauen. Deshalb bevorzugen Mandanten einen Anwalt mit Referenzen. Mandate kommen damit zumeist aus persönlicher Erfahrung (Anwalt ist direkter Kontakt) oder Erfahrung aus dem Bekanntenkreis (Anwalt ist Kontakt von Kontakten) zustande.

      Dies ist im Internet nicht anders: Soziale Netzwerke bilden die Kontakte der Nutzer ab. Kommunikation und Empfehlung erfolgt zunehmend online. Mandanten fragen nicht nur im Freundeskreis, im Verein oder in der Kneipe nach “einem guten Anwalt”. Vermehrt werden dazu auch Soziale Netzwerken wie Facebook oder Xing genutzt, über die Freunde und Bekannte, Verwandte und Geschäftspartner miteinander Kontakt halten, Nachrichten austauschen und kommunizieren.

      Hinzu kommt: Nach Daten des Dienstleistungsverzeichnisses Kennstdueinen.de vertrauen über 75 % der Nutzer auf Online-Kundenbewertungen2, d.h. Referenzen von Leuten, die sie nicht persönlich oder über andere kennen, die aber in derselben Situation sind.

      Die persönliche Empfehlung funktioniert auch online. Hier steht das Vertrauen in die Fachkompetenz und persönliche Integrität des Anwalts im Vordergrund.

    • Suche nach einem Anwalt

      Statt sich zu einem geeigneten Anwalt “durchzufragen”, können Mandanten auch selbst gezielt auf die Suche gehen. Ein Großteil der Mandanten sucht einen Anwalt in den Gelben Seiten, Branchenbüchern und Anwaltsverzeichnissen – online und offline – sowie direkt über Google. Eine typische Suchanfrage zielt darauf ab, einen Anwalt zu einem bestimmten Bereich in der Nähe zu finden, wie z.B. “Anwalt Arbeitsrecht Hannover”

    • Suche nach einer Lösung

      Schließlich gibt es noch die Mandanten, die zunächst keinen Anwalt suchen. Sie möchten sich erstmal zu einem Problem informieren oder Argumente finden, um ihr Problem einschätzen zu können. Oder sie haben bereits einen Rechtsanwalt, möchten aber noch eine zweite Meinung lesen. Diese Mandanten recherchieren bei Google nach einem konkreten Problem, wie z.B. “unzulässige Formulierungen im Arbeitszeugnis”. Hier kann sich ein Anwalt mit Ratgebern und Artikeln zu einem bestimmten Thema positionieren. Google wirbt damit: Das Leben ist eine Suche (http://www.youtube.com/watch?v=cWviJ2o42Ew).

    • Fazit: Beziehungen und die anderen 50%

      Beziehungen sind das halbe Leben. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Allerdings findet persönliche Kommunikation immer mehr online statt. Dazu kommt, dass Mandanten zunehmend aktiv im Internet nach einem Anwalt suchen.

Comments are closed.

Erfahrungen & Bewertungen zu Daniel Levelev

Angebot & Beratung
0221 6777 4734 team-levelev
Möchten Sie mehr Mandate, mehr Effizienz & weniger Kosten für Ihre Kanzlei? Rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne.

Daniel Levelev, Mag. iur Geschäftsführer

BERATUNG
EMAIL